Sie sind hier: Software

Die Rache des Dr.Düster

 
Von: Stefan Juretzki
 

Der schreckliche Dr. Düster hat den Maulwurf Max entführt und hält ihn nun in seinem Gefängnis mitten im Düsterkonzern gefangen. Im Gefängnis trifft Max auf eine Artgenossin, der Maulwurfsdame Minni. Zu den beiden Maulwürfen gesellt sich Mücke, Maxs bester Freund. Doch aus dem Trio wird schlagartig wieder ein Duo, als Max sich von seinen Ketten befreit und nach Werkzeug sucht, um Minni ebenfalls zu befreien. Dr. Düster erscheint im Gefängnis und versteckt Minni in seinem siebenstöckigem Hochhaus, um sie zu einem späterem Zeitpunkt auszustopfen. Mücke und Max machen sich nun auf den Weg, um Minni aus den Klauen von Dr. Düster zu holen. Dabei wird das Hochhaus Stockwerk für Stockwerk erkundet. Wie es sich für ein echtes Abenteuer gehört, gibt es natürlich eine Menge Rätsel zu lösen, Gegenstände zu finden und jede Menge Logiktüfteleien.
Der Spieler steuert Max und Mücke durch die einzelnen Räume jeder Etage. Um den Spieler, Kinder ab 9 Jahren, nicht zu überfordern, ist das Inventar der Räume sehr schlicht gehalten. Dadurch ist jeder Raum gut überschaubar und der Spieler muss pro Raum nur wenige Gegenstände untersuchen. Manche Utensilien, wie Schlüssel, Notizbücher, Schraubenzieher u.ä. fallen direkt ins Auge, andere Kleinigkeiten müssen gezielt angeklickt werden. So muss man sich beispielsweise erst am Kaktus pieksen, um in den Besitz eines Stachels zu kommen, mit dem man einen Spind öffnen kann.
Während des Abenteuers kann sich der Spieler über vom Aussterben bedrohte Tiere informieren, denn Dr. Düster ist ein leidenschaftlicher Jäger und Sammler. In seinem Hochhaus hat er unzählige ausgestopfte Tiere ausgestellt, die er auf den unterschiedlichsten Reisen erlegt hat. Beispielsweise trifft man in der ersten Etage auf einen Blauwal, auf eine Meeresschildkröte und einen Teufelsrochen. Alle Tiere werden ausführlich mit ihrer lateinischen Bezeichnung, ihrem Vorkommen, ihrer Nahrung u.ä. vorgestellt.
Die Navigation durch das Spiel ist sehr kinderfreundlich gestaltet. Auf einem Zähler in der Bildschirmecke sieht man direkt, wenn man wieder einen wichtigen Gegenstand gefunden bzw. Information erhalten hat. Alle bereits gesammelten Gegenstände sind am unteren Bildschirmrand eingeblendet und können per Drag and Drop eingesetzt werden. Auf Knopfdruck kann sich der Spieler einen Grundriß jeder Etage anzeigen lassen, um die Orientierung zu behalten.
Fazit: "Die Rache des Dr. Düster" ist ein gut gelungenes Abenteuer für Kinder ab 9 Jahren. Die schöne grafische Umsetzung ist 1999 mit einem dänischem Multimedia Preis ausgezeichnet worden.


Preis: 25,- EUR
Hardware: PC
Systemvor. Windows: Windows 95,98, Pentium 90MHz, 16 MB RAM, SVGA-Grafikkarte, 2-fach CD-ROM, 16-bit Soundkarte, Maus
Rezension von: Stefan Juretzki

bhv Bürohandels- und Verlagsgesellschaft mbH